Blumen zur optischen Trennung



Blumen zur optischen Trennung

Alte Hausmittel

Inspiriert durch Wolfgang möchte ich heute mal diesen Thread mit alten Hausmittelchen starten lächel)

Bei Erkältung
Eier-Bier
1 l Bier (hell oder dunkel)
100-120 g Zucker
1 Stück Zitronenschale
6 Gewürznelken
2-3 Eigelbe
2 Eßl. Kaltes Wasser

Das Bier mit dem Zucker je nach Geschmack süßen und mit der Zitronenschale und den Gewürznelken zum Kochen bringen. Die Eigelbe mit dem kalten Wasser gut verquirlen und nun langsam in das heiße Bier einrühren. Das Bier sollte nun nicht mehr kochen, sonst gerinnen die Eigelbe. So heiß wie möglich trinken.
Ich habe noch weitere Rezepte hierzu gefunden, in denen statt Nelken Zimt oder Ingwer zugefügt wird, das könnte ich mir auf Grund der Heilwirkung von Ingwer und Zimt auch gut vorstellen.


Bei beginnender Erkältung oder wenn die Erkältung nicht so richtig raus kommt:

Ansteigendes Fußbad mit Senfmehl:

In einen möglichst hohen Eimer, in dem beide Füße nebeneinander Platz haben 2-3 Eßl. gemahlenen Senfmehl hinein geben und mit warmen Wasser auffüllen. Das Senfmehl sollte sich auflösen. Nun mit beiden Füßen da hinein und langsam und vorsichtig heißes Wasser zugeben, so warm wie es ertragen wird. Das Fußbad sollte mindestens bis zu den Waden reichen und 10 – 15 Minuten andauern. Danach die Füße gut abtrocknen und sogleich dicke, warme Strümpfe anziehen und möglichst ins Bett legen. Es erwärmt den ganzen Körper.

P.S. ich würde dieses Fußbad bei Personen, die ein Venenleiden haben nicht anwenden.
Auch wer ein Kreislaufproblem hat, sollte das vorher mit seinem Arzt absprechen.

Wenn die Bronchien zu sind und die Brust schmerzt
Senfwickel
Gemahlenens Senfmehl mit lauwarmen Wasser zu einem Brie anrühren. Diesen direkt auf Brust oder Rücken streichen und mit einem Handtuch abdecken. Nun noch mit einem Wolltuch abdecken und 5-10 Minuten wirken lassen.


Bei Halsschmerzen, leichten Mandelentzündungen und Heiserkeit
Quarkwickel
Auf ein zusammengefaltetes Leinentuch (ich hab immer eine alte, natürlich saubere Mullwindel genommen) einfachen Speisequark dick draufstreichen. Den Hals damit umwickeln (Quarkseite auf die Haut) und am Besten noch einen Schal darüber wickeln.
Mindestens eine Stunde einwirken lassen.
Ich habe mit dieser Methode bei meiner Tochter, die als Kind recht häufig eine Halsentzündung hatte gute Erfolge gehabt.


Ich hoffe auf noch gaaaaanz viele Hausmittel zu allen möglichen Wehwehchen.....

Liebe Grüße
Dagmar

18.09.2005 16:20


Hallo Dagmar!

Super! lächel

Eine Sammlung von Rezepten mit Milch und Milchprodukten hab ich auf der Seite "Milch als Heilmittel" zusammengestellt. Da sind auch so Sachen bei wie Quarkwickel bei entzündeter Haut und Joghurt gegen Scheidenpilze.

Die Zwiebel gehört für mich auch zu den Hausmitteln. Da hab ich hier im Forum mal was unter "Rezepte mit Zwiebel zusammengestellt.

Gegen Kopfschmerz fällt mir noch was ein was hier auf der HP noch nicht zu finden ist lächel


Kopfschmerzen
Man nehme einen Schal oder ein Tuch und binde es sich sehr fest um den Kopf. Ein paar Minuten drum lassen und dann losmachen.

Hilft mir zumindest in den meisten Fällen von Kopfschmerz ganz gut, manchmal muss ich es aber mehrfach machen.



Zahnschmerzen
Zahnarzt aufsuchen und bevor man zu Schmerzmitteln greift Nelkenöl auf die schmerzenden Stellen machen. Hilft in den allermeisten Fällen wirklich Wunder!! Schmeckt aber grausam


Zahnfleischprobleme

Ob entzündetes Zahnfleisch, Zahnfleischbluten oder beginnende Parodonthose: Die Zahnbürste mit Mhyrretinktur nass machen und vor allem das Zahnfleisch kräftig damit putzen. Die meisten Probleme erübrigen sich dann innerhalb der ersten Woche und ansonsten ist Zahnarzt dringend angesagt.



Erkältung
1.) Heublumenbad
Wer noch einen richtigen Heustock hat, kann 2 Doppelhände Heublumen mit kochendem Wasser übergiessen und das Ganze dann dem möglichst heissen Badewasser zugeben. 15 Minuten so tief wie möglich im Wasser bleiben und danach dick eingepackt ins Bett gehen

2.) Heisses Bier
Wer es runter bekommt kann Bier auch pur heiss machen und möglichst heiss trinken. Danach schnell ins Bett oder noch besser gleich im Bett trinken und gut zudecken. Schmeckt fürchterlich, hilft aber


Wetten mir fällt noch was ein? lächel))

Liebe Grüsse

Lotti

18.09.2005 17:49



Honigwasser gegen Fieber
1/2 Liter Wasser
1 El Honig
1 Tl Zitronensaft
2 Eigelb
etwas Milch.

Alles miteinander verquirlen und auf 3x am Tag verteilen

18.09.2005 18:17


Hallöle,

mir sind noch ein paar Hausmittelchen eingefallen, die bei uns oft angewendet wurden...

Bei Husten

Rettichsirup

von einem schwarzen runden Rettich einen Deckel abschneiden und das Innere aushöhlen. Ein Loch durch bohren. Den Rettich auf ein Glas setzen und mit Zucker oder Honig füllen, Deckel wieder darauf setzen. Nach einiger Zeit läuft nun ein Sirup in das Glas. Davon je nach bedarf einen Teelöffel voll nehmen.

Bei Heiserkeit

Heiße Zitrone mit Honig

Saft von einer halben Zitrone mit ca 200 ml heißem Wasser auffüllen und das Ganze mit einem Teelöffel Honig süßen und möglichst warm trinken.

Bei hohem Fieber
Essigwickel

Die alt bekannten Wadenwickel....mit einem Schuß Essig im Wasser wird die Wirkung noch verstärkt.
Ein kleines Handtuch in kaltes Essigwasser geben, auswringen und die Wade damit umwickeln (am Besten gleichzeitig an beiden Waden anwenden). Noch ein trockenens Handtuch darüber und wirken lassen, bis es sich warm anfühlt. Evtl mehrfach wiederholen.



Auch mir fällt sicher noch mehr ein zwinker)

Grüße Dagmar

18.09.2005 20:25


...und weiter geht's lächel)

Bei Durchfall
Karottensuppe

Dieses Rezept wurde mir von meinem Hausarzt für meine damals gerade 7 Monate alte Tochter empfohlen und hat super gewirkt. Ich wende es aber auch bei uns Erwachsenen an.

500 g Möhren/Karotten in 1 Liter Wasser ca 1 - 1,5 Stunden lang kochen. Das relativ lange Kochen ist hier besonders wichtig! Das verkochte Wasser wieder auf einen Liter ergänzen. Anschließend pürieren und mit einem knapp gestichenen Teelöffel Salz (ca 3 g) würzen.


Winke Winke
Dagmar

18.09.2005 20:36


Hallo Dagmar!

Die heisse Zitrone ist auch bei Erkältung gut, allerdings schlägt sie mir so auf den Magen, dass ich danach mit Magenschmerzen zu kämpfen hab. traurig Hilft aber!

Und die Essigwickel sind auch total klasse lächel

Liebe Grüsse

Lotti

18.09.2005 21:07



Hustenmittel - Zwiebelwein
700 ml Weißwein
500 Gramm Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
100 Gramm Honig

Quelle:
Altes überliefertes Rezept

Zubereitung:
Alles fein schneiden, Knoblauch zerdrücken sämtliche Zutaten bis auf den Honig 8 - 10 Tage an einer dunklen Stelle ziehen lassen. Dann mit Honig mischen und nochmal 4 - 5 Tage zeihen lassen. Dann absieben und in gut verschliessbare, dunkle Flaschen abfüllen.

2x täglich vor den Mahlzeiten ein Likörglas trinken

Haltbarkeit: Dunkel und bei Zimmerthemperatur mindestens 6 Monate, wenn nicht länger, kühl hält es sich mit Sicherheit noch viel länger.

Hilfreich bei Husten, Bronchitis, Bronchialkatarrh und Würmern.

Bei Andwendung für Katzen muss mit Vorsicht gearbeitet werden, da Zwiebeln und Knoblauch für Katzen schädlich sind wenn man sie überdosiert. Genaue Dosierung für Katzen ist mir momentan noch nicht bekannt.


Das Rezept hab ich vor etwa 6 Monaten gefunden und angesetzt. Jetzt probier ich es das erste Mal selber aus und finde es für meinen Husten wirklich klasse lächel

19.09.2005 10:20



Husten - Knoblauch-Pflaster

1 Zehe Knoblauch zerdrücken und mit gutem Schmalz mischen. Das Ganze auf den Rücken streichen und gut zudecken.

Nimmt den Druck vom Husten, löst und macht den Husten angenehmer.

Quelle: Altes, überliefertes Rezept

19.09.2005 19:37



Insektenstiche
Auf Insektenstiche drückt man eine aufgeschnittene Zwiebel. Sie nimmt den Schmerz sehr schnell und je schneller man das macht, desto grösser die Wahrscheinlichkeit dass der Stich erst garnicht dick wird.
Hilft auch bei kleinen Kindern sehr gut.

21.09.2005 11:43


Hallo ihr!

Ich hab hier so ein älteres Buch vor mir von 1990 "Urgrossmutters Naturapotheke" und da drin findet man die "Universaltropfen":


Universaltropfen:
2 El Aloe
1 Tl Myrrhe
1 El Rhababer
1/2 Tl Safran
1 El Sennesblätter
1 Tl Kampfer
1 El Angelikawurz
1 El Zitwer (hier steht "Zwiter")
2 El Manna
1 El Theriak
1 Tl Eberwurz

Alles gut zerkleinern und mit 1,5 Liter Kornbranntwein oder Wodka übergiessen. 14 Tage an der Wärme in verschlossenem Krug stehen lassen und von Zeit zu Zeit bewegen. Hernach absieben, auspressen und filtrieren

Wirkt gegen Verdauungsstörungen und Magenkrämpfe, Hals und Schleimhautentzündungen, Hautinfektionen, aufgesprungene Hände, Schlaflosigkeit und Gliederschmerzen.

Innerlich: 1 Tl bei Bedarf verdünnt oder unverdünnt
Äusserlich: Zum Einreiben, Befeuchten, Massieren und zu Umschlägen


Kommt einem das Rezept nicht bekannt vor? lächel Eindeutig Schwedenbitter!

Liebe Grüsse

Lotti

22.09.2005 11:27