Profil von wegwarte

wegwarte
  • Admin
  • Anmeldung: 29.05.2005
  • 2.459 Beiträge
  • [E-Mail-Adresse und Kontaktformular werden nur Vollmitgliedern angezeigt]
  • Homepage: http://www.wildkraeuterkunde.de

Weitere Informationen

Hallo,

ich bin die Dagmar und, nach der Chefin Lotti, hier die 2. Kräuterhexe am Platz. Recht naturnah in einer dörflichen Umgebung aufgewachsen, hab ich schon als Kind so einiges über Kräuter und Wildgemüse von der Oma und unseren Nachbarn aufgeschnappt. Damals ging es aber doch eher um „geläufige“ Heilkräuter wie Kamille, Pfefferminze, Salbei usw. Dass die Brennnessel ebenfalls ein wichtiges Heilkraut ist hab ich erst sehr viel später erfahren. Als Speisen (Brennnesselspinat, Sauerampfersuppe…) gab es Wildgemüse auch eher in der Nachbarschaft als bei uns daheim. Oma, geboren 1888, hatte zwei Weltkrieg miterlebt und das „Unkrautzeugs“ erinnerte sie dann doch zu sehr an die überstandenen Notzeiten. Zumindest hab ich aber von ihr gelernt, was das für Pflanzen sind, die da um uns herum wild wachsen, was davon essbar ist und was giftig. Wild-Früchte wurden sehr häufig gesammelt und zubereitet. Auch Pilze haben wir viel gesammelt. Leider ist das Wissen über die essbaren Pilze inzwischen bei mir weitgehend „eingeschlafen“. Ich kann nur noch wenige hundertprozentig bestimmen und auch NUR DIESE werden dann auch gesammelt und zubereitet. Mit Wild- und Heilkräutern halte ich es ebenso: Gesammelt (und verwendet) wird nur, was ich 100%ig kenne. Dies zu beherzigen, kann ich jedem nur raten - im eigenen Interesse!

Mein Kräuterwissen hab ich erst als erwachsener Mensch wieder ausgegraben, mit Hilfe von unzähligen Büchern und nicht zuletzt durch eine abgeschlossene phytotherapeutische Ausbildung erweitert und lerne immer noch ständig dazu. Daher ist mir der (Erfahrungs-)Austausch hier im Forum und bei Treffen mit anderen Kräuterinteressierten auch sehr wichtig. Man lernt doch niemals aus und erfährt immer wieder neue und interessante Dinge :-))

Ich gehe recht mutig aber mit dem notwendigen Respekt und Verstand an die alte überlieferte Volksheilkunde unserer Vorfahren heran, habe in dieser Hinsicht schon vieles ausprobiert, stelle Tinkture und Salben her, bin leidenschaftlicher "Schwedenkräuter-Fan" und hab bisher damit noch keine schlechte Erfahrung gemacht. Im Gegenteil! Trotzdem halte ich Diagnose und Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker immer für dringend ratsam. Alles, was ich hier im Forum schreibe, ist rein informativ. Ich kann weder Diagnosen stellen, noch Heilversprechungen machen.

Nicht nur in der Hausapotheke, sondern auch in der Küche verwende ich die Wildkräuter. Damit kein falscher Eindruck entsteht...ich bin bekennende NICHT-Vegetarierin, lege aber großen Wert darauf, dass alle tierischen Produkte, die ich verwende, von artgerecht gehaltenen Tieren stammen. Die Achtung vor den Tieren und der Natur ist mir super wichtig.

Mein Kräuterwissen gebe ich gerne auch in Form von Kräuterwanderungen und Kursen weiter. Mehr dazu auf meiner Homepage http://www.wildkraeuterkunde.de

Liebe Grüße
Dagmar

P.S. noch mehr über mich und meine Einstellung, die evtl. manche meiner Antworten verständlicher macht, wenn ich mich mal in die Abteilung "Lämmeraufzucht" (Unterforum "Nutztiere") verirre, findet ihr unter folgendem Forumsbeitrag: http://www.kaesekessel.de/forum/anregung-zum-nachdenken-t-561-1.html#p3

Bitte folgenden Hinweis beachten:
Alle von mir im Forum oder in Kräuterportraits veröffentlichten Informationen wurden nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erarbeitet und zusammengetragen oder stammen aus persönlich gemachten Erfahrungen.

Dennoch kann keine Garantie für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Alle Hinweise auf Inhaltsstoffe und Gebrauch in den Pflanzenportraits und in Forenbeiträgen haben ausschließlich informativen Charakter über deren Verwendung und sind nicht immer wissenschaftlich belegt. Für Anwendungen fragen Sie bitte Ihren Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker. Grundsätzlich sollte bei gesundheitlichen Beschwerden ein Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker hinzugezogen werden. Ich übernehme keine Garantie oder Haftung für genannte Anwendungsmöglichkeiten!
Eine Haftung für Personen- Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Alle von mir gemachten Informationen sind freibleibend und unverbindlich und können jederzeit ohne gesonderte Ankündigung verändert oder ergänzt werden. Ich bemühe mich Änderungen (oder Löschungen) jeweils zu begründen.

Themen mit Beiträgen von wegwarte
Thema Letzter Beitrag
von wegwarte
Kardenwurzel, natürliche Behandlung von Borreliose 18.05.2017 07:52
knötchenflechte 06.12.2016 18:06
"Kräuterschein" -hat ihn jemand? 11.10.2016 14:28
Herzhafte Brotaufstriche selber gemacht 11.10.2016 14:03
Wachs reinigen 11.10.2016 13:48
Haarausfall 06.07.2016 08:28
Sonnenhut- Rudbeckia hirta 06.07.2016 08:14
Käuter roh verwenden 18.06.2016 06:42
kleine Vorstellung 18.06.2016 06:32
Durch Tee abnehmen ? 18.06.2016 06:27