Blumen zur optischen Trennung

Wilde Karde und Weber-Karde

Kräuterportrait - (Dipsacus fullonum L./ Dipsacus sylvestris Huds. und Dipsacus sativus)

Nun haben wir uns schon so intensiv mit der Karde bei Borreliose beschäftigt und ich denke, es wird Zeit, diese Pflanze endlich auch mit einem ausführlichen Pflanzenportrait zu würdigen.
Da Wolf-Dieter Storl sowohl die Wilde Karde als auch die Weber-Karde hier für wirksam hält und beide Pflanzen sich auch optisch sehr ähneln, habe ich ein "gemeinschaftliches" Portrait geschrieben.

Zum Pflanzenportrait geht es hier entlang lächel
(Nachträgliche Änderung von Lotti)

Liebe Grüße Dagmar

30.08.2008 11:25 | geändert von Lotti: 09.03.2012 20:25


Guten Abend,

bin ganz neu eingeloggt und möchte mich erst einmal für dieses liebevoll gestaltete und lebendige Forum bedanken.

Zu dem Thema Kardentinktur/Borreliose kann ich noch beitragen, dass es von der Fa. Ceres seit ein paar Monaten eine fertige Kardentinktur gibt. - Ich hoffe ich verstosse jetzt nicht gegen eine Regel ... ? -
Die Tinkturen sind Urtinkturen, aber ähnlich wie in der Homöopathie dynamisch aufgearbeitet. Ich habe es vorher auch
mit einer normalen Urtinktur versucht, finde die dynamisierte aber unmittelbarer in der Wirkung. Die Dosierung ist sehr gering und man muss herausfinden, wieviel man individuell braucht, sonst kann es auch schon mal eine heftigere Reaktion geben.
Ausserdem bin ich im Internet auf die Behandlung mit Salz und Vitamin C gestossen. Hier möge sich jeder seine eigene Meinung und Gefühl dazu bilden.

Ich wünsche euch einen schönen Abend,
liebe Grüsse aus der Schweiz, Krista








06.09.2008 20:16


Hallo Krista,

Herzlich Willkommen hier im Forum lächel

Lieben Dank für dein Lob zu unserem Forum. Darüber freuen wir uns natürlich immer zwinker

Zu dem Thema Kardentinktur/Borreliose kann ich noch beitragen, dass es von der Fa. Ceres seit ein paar Monaten eine fertige Kardentinktur gibt. - Ich hoffe ich verstosse jetzt nicht gegen eine Regel ... ? -

Nein, ganz im Gegenteil. In diesem Fall sind wir für jeden Erfahrungsaustausch sehr dankbar...auch bezüglich fertiger Tinkturen und deren Bezugsquellen, dann es ist durchaus für manche sehr hilfreich, zu wissen, wo man brauchbare Tinkturen her bekommt. Nicht jeder hat die Möglichkeit, die Kardenwurzel zu sammeln, anzubauen und dann eine Tinktur aus der Wurzel selbst herzustellen.

Im Thema Kardenwurzel, natürliche Behandlung von Borreliose diskutieren wir über die Behandlung mit der Kardenwurzeltinktur und sammeln Erfahrungsberichte. Wäre nett, wenn du künftig deine Erfahrungen auch direkt dort schreibst....diese Bitte richte ich an alle, die sich hier einfinden und zum Thema etwas beitragen können/möchten...dann ist alles dazu beieinander und man muss nicht verschiedene Treads zum Thema durchlesen. Ich werde daher auch deinen Text von oben dort hineinkopieren lächel

Liebe Grüße Dagmar

07.09.2008 08:34 | geändert: 07.09.2008 08:52


KARDENWURZEL-ERNTE 2009

Heute hab ich meine Kardenwurzeln ausgebuddelt. Früher war es leider nicht möglich, da durch den langen Winter der Boden noch im Februar gefroren war und durch die anschließende Schneeschmelze bei uns bis vor kurzem noch "Land unter" herrschte.

Die schlechte Nachricht:
Entweder hatten die Wühlmäuse in diesem Jahr wenig zu fressen, oder sie haben jetzt meine Karden entdeckt und gleich eine Vorliebe dafür entwickelt hmmm
Einige der Kardenwurzeln sind ratzeputz von den Nagern verspeist worden...übrig blieben nur ein paar total verwelkte Blattrosetten wütend
Mist...ich hatte eigentlich gehofft, dass der strenge Winter ein wenig unter den Wühlmäusen, Zecken, Schnecken und Co. aufgeräumt hat traurig

Die gute Nachricht:
Die Kardenwurzeln, die die Nager noch übrig gelassen haben, sind sehr schön groß geworden und ich habe immer noch reichlich Ausbeute lach

(P.S. Bitte keine Anfragen nach Tinktur oder Wurzeln an mich richten. Ich verkaufe keine Tinktur und die Wurzeln sind bereits alle versprochen!)


Liebe Grüße Dagmar

04.04.2009 18:38 | geändert: 04.04.2009 18:48


Ich habe im letzten Jahr auf einer Kräuterausstellung am Niederrhein ein junges Pflänzchen der Färberkarde erstanden um unserem Distelfinkpärchen unseren Garten "schmackhaft" zu machen. Nachdem ich nun diese so liebevoll gestaltete Seite "studiert" habe bin ich jetzt doch sehr erstaunt was diese Pflanze so alles kann! Ich bin begeistert! Sie passt nun mehr denn jeh in meinen Kräutergarten. Einer Vermehrung steht nun nichts mehr im Wege lächel

04.05.2009 13:52


Hallo Susisorglos,

ja, ne? Schon sehr interessant, welche Tugenden einer Pflanze sich auftun, wenn man sich mal näher damit beschäftigt...ich bin auch immer wieder fasziniert lach

Liebe Grüße Dagmar

05.05.2009 19:02


Ich habe eure tollen berichte gelesen und haette eine frage: wo kann ich samen der weberdistel erwerben. ich wohne auf gran canaria und das gibt es leider keine moeglichkeiten daran zukommen. das mich der alkohol in der wuerze extrem stoert und es gibt keine chance das ich morgens vor den mahlzeiten alkohol zu mir nehmen will waehre es toll wenn ich die diestel selbst anbauen koennte und daraus tee kochen koennte, es waehre nett wenn mir jemand helfen koennte, ansonsten waren eure berichte echt toll danke

23.06.2009 00:24


Hallo Marion,

versuche es doch mal bei Ruehlemanns. Ob die Saatgut auch ins Ausland exportieren kann ich dir gar nicht sagen, aber vielleicht haben sie Lieferadressen für dich und können dir sagen ob die Pflanze bei dir überhaupt wachsen kann. Da musst du dich einfach mal selber durch die Kräuterhandel im Internet wühlen. Ansonsten kann man sich sowas auch von Freunden mitbringen lassen wenn sie einen besuchen lächel

Grüsse, Lotti

23.06.2009 01:04


@Marion

Der Alkoholgehalt in der käuflichen Tinktur ist doch verschwindend gering bei Einnahme, da man ja nur ein paar Tropfen in Wasser trinkt.

Ich habe starke Schmerzen im Knie nach Zeckenbiss vor einem Jahr, auch merkwürdige Schwindelanfälle im Kopf, wollte schnellstmöglich mit einer Behandlung beginnen und habe daher die fertige Tinktur bei gesund-im-net bestellt. Sie kam umgehend, mit liebevoll von Hand geschriebener Quittung für den Geldbetrag, den ich ja nach der Zusendung erst zu bezahlen hatte. zwinker

Außerdem gab es noch ein nettes Gratispröbchen, das zum Thema passt und eine Anleitung zur Einnahme.

Bin sehr zufrieden und kann die Quelle nur weiterempfehlen!

@wegwarte

Danke für die tolle Darstellung der Karde in Bildern! Besonders das Foto von der blühenden Karde mit den zwei wandernden Blütenringen hat mich beeindruckt und macht mir die Entsprechung zu der Krankheit deutlich, bei der sie helfen soll, denn auch die beginnt ja mit einer Wanderröte.

Möchte hier auch unbedingt Storls Buch empfehlen. Er hat sehr viel recherchiert und bleibt mit seinen Anregungen doch neutral. Nicht im Ton: Sie müssen, sollten ... etc.
Man ist schon angehalten, selbst herauszufinden, wie was hilft. Der beste Weg zum Heilen überhaupt, wie ich finde.

Da fällt mir ein oft gesagter Spruch meiner Hausärztin ein:
Das ist gesund?
Für wen???
Das macht krank?
Wen?

Wir können unsere Erfahrungen austauschen, doch was letztendlich hilft, muss jeder für sich erproben.

Liebe Grüße - Baumluks

16.09.2009 18:42


Hallo Marion,

hier solltest Du eigentlich mehr als fündig werden,
E-Bay, sofort kaufen, Tinktur, Pflanzenschößling oder auch
nur Samen, gibt es alles hier.

Sollte der unten eingestellte Link nicht funktionieren,
einfach (Link gelöscht von Lotti) und bei suchen "Karde" eintippen.


Edit:
Link gelöscht von Lotti

Viel Spaß

Zusatz von Lotti:
Ich hab den Link mal gelöscht, weil es einfach ein Link zu einem Auktionshaus ist. Das ist zwar lieb gemeint, aber wenn wir hier Links zu Verkaufsstellen posten, dann bitte zu welchen mit denen man Erfahrung hat, zu Verkäufern mit guter Qualität zu guten Preisen. Bei irgendwem kann das hier jeder kaufen, es gibt ja Google zwinker

29.11.2009 22:25 | geändert von Lotti: 22.02.2010 01:55