Zur Navigation

Karde, Wegerich und Co bei Insektenstichen

1 nettegrille

Edit von Lotti:
Thema vom Borreliose-Thema zur besseren Übersicht abgeteilt.



So, nun kann ich wohl gleich hier mit diskutieren....heute Nacht hat mich eine Zecke geweckt. So entdecke ich sie meistens: die Andockstelle juckt. Also hab ich das blutrünstige Monster entfernt und die Stelle mit Schwedenkräutern abgetupft. Blöderweise ließ der Juckreiz nicht nach. Obwohl sie nicht lange gesessen haben kann (max. 14 h denke ich), war auch die Ansaugstelle schon rot und erhaben. Da ich ja gerade Karde geerntet hatte und noch Blätter habe, dachte ich mir, vielleicht hilft ja der Saft der Blätter von außen. Ich hab also eins zerknautscht bis Saft kam und das dann so auf die Stichstelle gelegt. Der Juckreiz ging weg und heute früh musste ich suchen, wo denn die Stelle ist. Fand ich sehr interessant. Ich hatte es auch nicht länger als 20 Minuten drauf, denn das, war so ne blöde Stelle, wo ich es nicht recht befestigen konnte lächel
Ich könnte mir vorstellen, dass auch der Kardenwurzel....????? Dinspumps....(Mist, jedes mal fällt mir wieder das Wort nicht ein: ach, ja: Tinktur) Dass die vielleicht die Borrelien, die sich im Stichfeldumfeld breit machen wollen....was meint Ihr? Ich vermute viel falsch kann man da nicht machen. Interessant wäre es jedoch, wenn es hilfreich wäre. Mein Versuch heute Nacht könnte dafür sprechen.

21.05.2012 13:06 | geändert von Lotti: 23.05.2012 19:31

2 Lotti

Hi Walter,

klingt auf jeden Fall spannend lächel
Falsch machen kannst du da eigentlich nichts. Mehr als nicht helfen kanns nicht. Aber vielleicht hilft es ja wirklich?

Vielleicht gibt es da ja noch mehr Beobachtungen? Ich habe gestern eine Zecke vor dem Biss gefühlt und entfernt. Schwein gehabt lächel

Liebe Grüsse, Lotti

21.05.2012 17:56

3 nettegrille

Also die Auflage des gequetschten Kardenblattes war auf jeden Fall zu kurz: der Juckreiz kam nach Stunden zurück und die Stelle rötete sich wieder mehr. Ich hab erst mal wieder zu Schwedenkräutern gegriffen und mir zusätzlich, aus den Kardenblättern, einen sehr konzentrierten Aufguss gemacht, weil: die Stelle ist echt blöd für eine neue Blatt- Matsch- Auflage. Ich betupfe jetzt mit diesem Sud und ab und an mit Schwedenkräutern. Juckreiz ist sofort nach dem Betupfen mit dem Sud wieder weggegangen. Die Schwedenkräuter haben seltsamerweise da nicht gereicht. Das habe ich übrigens auch schon bei der Behandlung infizierter (Mücken?)stiche bemerkt. Da hab ich dann mit Apfelessig gewechselt, um es einigermaßen im Griff zu behalten. Ich weiß auch nicht, was hier neuerdings für infiziertes Viechzeugs durch die Gegend kreucht und und derart lästige Stichinfektionen verursacht.

22.05.2012 19:50

4 Lotti

Das mit dem Juckreiz bei Insektenstichen ist mir auch schon aufgefallen, dass Schwedenbitter da nicht hilft. Aber es desinfiziert und ist von daher erstmal nicht verkehrt.

Liebe Grüsse, Lotti

23.05.2012 12:50

5 wegwarte

Bei mir kommt es auch drauf an, was mich gestochen hat. Super Erfolge habe ich bei Insektenstichen auch mit (Spitz-) Wegerich...entweder den frischen Pflanzensaft... wie schon beschrieben, Blatt solange zwischen den Fingern knatschen, bis der Saft austritt...oder eben eine Tinktur.

Ich hab ja Kardenwurzel-Tinktur und werde die Juckreiz stillende Wirkung bei Insektenstichen mal bei nächster Gelegenheit testen zwinker

Liebe Grüße Dagmar

23.05.2012 13:14

6 nettegrille

Jaaaaaa, Dagmar teste. Mich freue: bin schon gespannt, was Du heraus findest. Was nutzen einem denn all die Erfahrungen, wenn man sie nicht vergleichen kann und sich darüber austauschen. Wie soll man denn da voran kommen, so in seinem eigenen Saft. Lächle: deshalb finde ich es ja bei Euch so inspirierend. Und man kann auch Sicherheiten über eine wahrscheinliche Wirksamkeit erhalten, wenn ehrliche und kritische Geister gemeinsam zugange sind!!!!!!! Ich finde das sooooooooo spannend. Ich frag mich immer, wie man Langeweile haben kann, wenn es doch so viel zu lernen und zu erforschen gibt.

Nö, Lotti, verkehrt ist der Schwedenbitter sicher nicht. Ich wechsle ab, zwischen Schwedenbitter, weil er vielleicht wirksamer ist und dem Kardenblätter-sud (die Wurzeltinktur muss ja noch reifen. Noch nicht mal eine Woche angesetzt), der den Juckreiz verschwinden lässt


Liebe Grüße so von Kräuterhexe zu Kräuterhexe,- obwohl ich in Eurem Forum eher der Hexenlehrling bin lächel und das gern!
In der Familie und bei den ehem. Kollegen bin ich der Vorreiter auf diesem Gebiet, so dass bisher kein großer Austausch möglich war....nur immer Staunen, Unglaube und Skepsis...Ihr kennt das sicher. Bis sie sich darauf eingelassen haben, selbst zu probieren. Sie schreien zwar immer alle nach mir zwinker, seufz, aber sie sind so unbeweglich und so wenig probierfreudig.

Pst: ich zieh mir einen Hexenlehrling ran. Meine Enkeltochter kriecht mit mir durch Wald und Flur lächel

23.05.2012 14:00

7 Lotti

Ich werde das mit der Kardenwurzel bei Insektenstichen auch testen, ich habe sie ja auch hier lächel Nur sticht mich die letzten Jahre nichts mehr.... mal sehen *klopfaufholz*


Liebe Grüsse, Lotti

23.05.2012 14:48

8 nettegrille

Und ich teste den Spitzwegerich bei nächster Gelegenheit. Hab nur Erfahrung mit Breitwegerich. Mein Mann hatte sich den Arm verbrannt....im Gebirge. Kam grad kein Gebirgsbächlein vorbei zum Kühlen)....., aber Breitwegerich hab ich entdeckt als ich nach einem Einfall suchte lächel Den hab ich ihn saftig gequetscht auf die Verbrennung gelegt. Das hat ja auch erst mal gekühlt und die Inhaltsstoffe haben wohl auch verlässlich gewirkt. Jedenfalls ging der Schmerz ziemlich schnell weg und die Heilung ging auch viel schneller von statten als ich es normalerweise von Brandverletzungen kenne. Die Wundstelle sieht man ja meist nach Monaten noch. Das war bei dieser Behandlung nicht der Fall. Ich kann jetzt nicht mehr genauer sagen, wie lange es gedauert hat. Jedenfalls auffällig kürzer. Das ist mir als: "na das ist ja ein Ding" in Erinnerung geblieben.

23.05.2012 15:23

9 wegwarte

Lotti....Zwei doofe ein Gedanke...
Wollte das auch grad aus dem Kardenwurzel-Borreliose-Thread verschieben und hab mich schon gewundert, warum es nicht geht ...
zwinker lächel lach

Liebe Grüße Dagmar

23.05.2012 19:32

10 Lotti

*hihi* lächel

Liebe Grüsse, Lotti

23.05.2012 19:34

Beitrag schreiben (als Gast)

Die Antwort wird nach der Überprüfung durch einen Moderator freigeschaltet.







[BBCode-Hilfe]