Blumen zur optischen Trennung



Blumen zur optischen Trennung

Kardenwurzel, natürliche Behandlung von Borreliose [23]

Keine Heilaussage! Reine Erfahrungsmedizin, (noch) nicht wissenschaftlich belegt!

Wow, Hartmut, das klingt klasse lächel

Ich freu mich riesig dass es dir gut geht! Das ist immer wieder schön zu lesen was aus den Leuten hier geworden ist. Dank dir dafür! lächel

Weiterhin alles Gute!

Liebe Grüsse, Lotti

11.09.2015 08:20


... 1 Jahr und 3 Monate später ...

Hallo,
ich kann nun aus eigener Erfahrung sprechen.
lange Arzt-Rennerei weil keiner meine Krankheit identifizieren konnte usw, aber das kennt ja jeder hier.
Ich hatte übrigens keinen Zeckenbiss (wissentlich).
Ich habe in meinem ganzen Leben bisher nur 1 Zecke gehabt.
Neuroborrelliose, Gelenke, Schwindel, starke Gedächtnisschwankungen+Intelligenzschwankungen.
Irgendwann dann 3 Wochen Antibiotika, dann waren die Symptome weg.
Kamen aber nach 3 Wochen wieder....
Ich habe mich im Netz schlau gemacht und bei einer Ärztin in Rottenburg (aus der Borreliose Ärzteliste im Netz) behandeln lassen, dass war nach 6 Monaten nach Krankheitsausbruch...
Sie sagte, dass ist normal, die Bakterien verstecken sich erfolgreich und kommen erst nach der Antibiotika-Last des Körpers dann wieder raus...
Acu muss es keine Zecke sein, viel Mücken oder Bremsen haben das auch....
ich musste nochmals Antibiotika nehmen plus ein zweites stärkeres Antibiotika als "Booster" nur 3 Tage die Woche.
Zusätzlich auch ein Muss: Kardetinktur und einjähriger Beifuss.
Nach 5 Wochen waren die Werte gut und sie sagte geheilt,jetzt steht nur noch der Kontrolltermin an.
Bitte gebt es allen weiter, dise Kur wird auch vom deutschen Borrelliose Zentrum in Augsburg empfohlen, die wirkt!
Wennmich jemand kontaktieren will:
sam.ithilien (at) freenet.de
Liebe Grüße
Sam

21.12.2016 12:55


Hallo Sam,

danke für den Bericht. Wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden halten würdest lächel

Liebe Grüsse, Lotti

22.12.2016 16:22


... 4 Monate später ...

Leider konnte ich meinen Namen nicht vollständig ausschreiben... is ja auch länger.... Dorfhuber-Schwenn Barbara aus Bad Reichenhall. Ich hatte selbst eine Borreliose, habe zufällig auf einem Seminar von Wolf-Dieter Storl die Rezeptur erhalten (bevor er sein Buch dazu herausbrachte, solange ist das schon her) und habe mich selbst damit "behandelt". Die Besserung sprach sich herum, und die Hilfesuchenden wollten alle meinen "Schnaps", wie ich ihn scherzhaft nannte. Nach einiger Zeit schien es mir ratsam, eine kleine Firma zu gründen um die Tinktur regulär zu verkaufen und um die Tauschflut einzudämmen! Ich wusste nicht mehr wohin mit all den Dankesgutscheinen für Wellnessoasen und Fresskörben.... zwinker Also vertreibe ich leise, mit offizieller Genehmigung und Storlis Segen meine Kardentinktur, ganz ohne Internet. Nun häufen sich aber die Fragen nach meinem Ansatzverhältnis, und ich glaube, etwas Öffentlichkeitsarbeit wäre hilfreich. Auch rät mir mein Mann zu einer Anzeige im Netz. So, dachte ich, jetzt hat mich die neue Zeit wohl doch eingeholt! Weil ich gerne im Kaesekessel lese, dachte ich dafür gleich an Euch. Wie kann ich denn hier eine Anzeige "schalten"? Oder müßt Ihr dafür noch viel mehr über unsere kleine Kräutermanufaktur wissen? Tja, seufzend sitze ich hier und komme mir sehr seltsam vor, fast wie eine Bittstellerin....
Trotzdem erwarte ich Eure Antwort mit Spannung, denn jeder Weg beginnt ja bekanntlich mit dem ersten Schritt(Klick...)!
Regnerische Grüße vom Untersberg
Barbara Dorfhuber-Schwenn

15.05.2017 10:49


Hallo Barbara,

also eigentlich verlinken wir hier eigentlich nur Seiten, die wir selber getestet haben, also wenn wir genau wissen was da angeboten wird und wie die Qualität ist. Ich guck mal ob dich irgend jemand kennt lach Aber ich vermute mal, dass du deine Tinktur eher über Plattformen wie Facebook, Twitter und ähnliches verkaufen kannst. Die meisten Leute hier machen ihre Tinkturen selber - zumindest die aktiven. Der Rest kauft eher in der Apotheke oder über ihre persönlichen Kräuter-Versandhandel. Erfahrungsgemäss verkauft sich hier über die Homepage gar nicht so viel.

Liebe Grüsse, Lotti

17.05.2017 20:05


Hallo Barbara,

toll, dass du selbst so gute Erfolge mit der Kardenwurzel hattest und deine Gesundheit verbessern konntest. Danke für deinen Erfahrungsbericht lächel

... und genau darum geht es hier in diesem Form: um den reinen Erfahrungs-Austausch von Betroffenen mit der Kardenwurzeltinktur in Eigenverantwortung angewendet. Auch die Möglichkeit, sich diese für den eigenen Besdarf selbst herzustellen, wollen wir hier fördern und evtl. Fragen dazu nach unserem Wissensstand beantworten.

Leider ist es inzwischen so, dass wir als Administratoren und Betreiber dieses Forums für alle Verkaufsprodukte, die im weiteren Sinne der KVO, AMG, LFGB oder NEMV unterliegen mit haftbar gemacht werden können, wenn Nebenwirkungen auftreten. Das kann uns persönlich auch finanziell in den Ruin treiben. Daher haben wir uns dazu entschieden, keine neuen Verkaufsbewerbungen zuzulassen. Wir bitten um Verständnis.
Dir und deinem neuen Shop aber viel Erfolg lächel

Liebe Grüße Dagmar

18.05.2017 07:52 | geändert: 18.05.2017 07:54

1 Forenmitglied fand diesen Beitrag gut


Danke, Dagmar.
Dem schliesse ich mich mal an. Hab gestern mit Dagmar telefoniert und das mit der Rechtslage ist mir definitiv zu heikel. Darum verkaufe ich selber ja auch nichts, sondern erkläre nur wie man es selber machen kann. Ich wünsche dir mit deinem Shop auf jeden Fall viel Erfolg und wenig bis keine Probleme lächel


Liebe Grüsse, Lotti

19.05.2017 14:36


Beitrag schreiben (als Gast)

Beim Verfassen des Beitrages bitte die Forenregeln beachten.

Die Antwort wird nach der Überprüfung durch einen Moderator freigeschaltet.

[BBCode-Hilfe]